Spendenadresse

Karl und Traudel Bueb Stiftung
für innovative Bildungsarbeit

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.Nr.: 3751120112
BLZ: 700 205 00

Philosophie

Die Karl und Traudel Bueb - Stiftung unterstützt, fördert und initiiert Bildungsprojekte, die mit neuen Ideen und kreativen Methoden auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingehen.

Unsere Vorstellung von innovativer Bildungsarbeit basiert auf der Überlegung, dass veränderte gesellschaftliche Gegebenheiten – steigende Arbeitslosigkeit, Berufstätigkeit beider Elternteile, Personal- und Geldmangel in Bildungseinrichtungen – neue Lösungswege fordern.

Innovatives Handeln heißt für uns Neuland betreten, es verlangt Mut und Ausdauer, aber es heißt auch, in Kauf zu nehmen, dass das Ziel möglicherweise nicht immer erreicht wird.

Die Karl und Traudel Bueb - Stiftung stellt mit ihren Fördergeldern also eine Art Risikokapital zur Verfügung, damit innovative Bildungsprojekte, die viel versprechend aber wenig erprobt sind, durchgeführt werden können, mit allen Risiken, die ein solches Projekt beinhaltet. Wir wollen damit Bildung fördern, die Spaß macht, die ermutigt und wertschätzt, Bildung die Freiräume schafft und die auf breiter Basis einen Weg in Schulen und Kindergärten finden kann und soll.

Einen ausführlichen Text über Unser Verständnis von innovativer Bildungsarbeit finden Sie hier.

 

Das Wertschätzungsprinzip

Das Wertschätzungsprinzip beruht auf einer hohen Kosten- Nutzentransparenz und beabsichtigt mit einer Anschubfinanzierung die Förderung, Bekanntmachung und Etablierung von innovativen Bildungsideen und -methoden. 
Der Projekterfolg wird dokumentiert. Wesentlicher Bestandteil der Dokumentation sind die Rückmeldungen aller Beteiligten. Gewünscht ist aber auch, dass die Eltern ihre Zufriedenheit und Wertschätzung ganz materiell, nämlich mit Geld ausdrücken können. Dabei bestimmen die Projektbeteiligten – Projektträger, Eltern, Kinder/Jugendliche, Projektleiter – gemeinsam ein Spendenziel. So kann zum Beispiel eine Schulgemeinschaft die Neugestaltung des Pausenhofs als Spendenziel festlegen. Wenn die Eltern mit dem Projektverlauf zufrieden sind, können sie den Wert des Projekts durch eine Spende deutlich messbar darstellen. Selbstverständlich ist dieser Beitrag freiwillig.