Spendenadresse

Karl und Traudel Bueb Stiftung
für innovative Bildungsarbeit

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.Nr.: 3751120112
BLZ: 700 205 00

Vision 20XX - Diversity Education durch Kunst und Kultur

Das Projekt Vision 20XX startete im April 2012 in der Ganztagsklasse 5a der Wilhelm-Busch-Realschule in München-Neuperlach. Es nahmen 26 Schülerinnen und Schüler teil, 24 hatten einen Migrationshintergrund. Im Juli 2012 war der Film „Frag doch mich“ fertig. Die Premiere fand am 26.07.2012 in der Wilhelm-Busch-Realschule statt.

Der Ausgangspunkt für dieses Projekt war kulturelle Diversität und Inklusion. Zwei Aspekte spielten dabei eine vorrangige Rolle: Zum einen die Schulung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schüler im Umgang mit Vielfalt (Diversity Education) zum anderen die Stärkung der interkulturellen Potentiale in Hinblick auf ihre eigenen, divers geprägten Potentiale (Empowerment).

Der methodischer Ansatz resultierte aus der permanenten Dimension des Lernens aufgrund der Heterogenität innerhalb der Klasse. Respektvolle Anerkennung von Unterschiedlichkeiten, aktive Auseinandersetzung mit ihren divers geprägten Lebenswirklichkeiten. Einsatz und Ausbau von persönlichen und sozialen Fähigkeiten, Steigerung der vielfältigen Potentiale innerhalb der Gemeinschaft durch stärkenorientiertes Lernen voeinander und miteinander. Zugang zu künstlerischen Inhalten – kulturelle Bildung als Schlüssel zu Diversitätsvermittlung.

Projektarbeit zur Förderung der Zusammenarbeit und Erreichen eines gemeinsam definierten Ziels.

Lernziele waren in diesem Projekt:

  • Vermittlung von Wertschätzung in Bezug auf Unterschiedlichkeiten
  • Erziehung zu kultureller Toleranz, Respekt und Weltoffenheit
  • Sensibilisierung für Exklusions- und Diskriminierungsmechanismen
  • Aktive Umgestaltung lebendiger Inklusionskultur/Partizipation
  • Ausbildung von Schlüsselkompetenzen im Umgang mit Vielfalt

In Kooperation mit dem bildenden Künstler und Filmemacher Franz Wanner ist nun ein eigener Film der Klasse 5a der Wilhelm-Busch-Realschule zum Thema kulturelle Diversität und Inklusion entstanden.